Auftaktveranstaltung mit Bürgerbeteiligung in der Festhalle

Am 14. März 2019 fand die Auftaktveranstaltung zur Erstellung des Gemeindeentwicklungskonzeptes in der Festhalle statt. Damit soll u.a. ein intensiver Prozess hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung Nußlochs unter besonderer Berücksichtigung der Themen "Verkehr" und "Klimaschutz" angestoßen werden und das unter Beteiligung der Bürgerschaft. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Förster folgten zwei Fachvoträge: Zum einen wurde von Mitarbeiterinnen der STEG Stadtentwicklung GmbH die Schritte bei Erarbeitung des Gemeindeentwicklungskonzeptes "GEK Nußloch 2035" erläutert und die vielfältigen Möglichkeiten dargelegt, die sich dabei bieten. Zum anderen präsentierte ein Mitarbeiter der Firma Koehler & Leutwein, die den Aspekt "Verkehr" betreut, erste Ergebnisse der Untersuchungen.
Danach folgte ein Workshop bei dem die Bürgerinnen und Bürger ihre Wünsche und Ziele für die zukünftige Entwicklung unserer Heimatgemeinde auf gelbe Würfel schreiben und auf einer riesigen Luftaufnahme Nußlochs und Maisbachs platzieren konnten. Zudem waren Stellwände aufgestellt auf denen man die "Schätze" unseres Ortes benennen konnte und so sagen konnte, was einem wichtig ist und erhaltenswert erscheint. Gleichzeitig wurde aber auch danach gefragt, was man noch verbessern könnte. Unter den Teilnehmern waren auch viele Kandidaten der CDU Nußloch für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019, die sich aktiv in den Workshop eingebracht haben.
Am Ende des Abends stand eine gut besuchte Veranstaltung mit vielen wertvollen Ideen und Anregungen aus der Mitte der Gesellschaft, von Ihnen, den Einwohnerinnen und Einwohnern von Nußloch und Maisbach - und damit ein gelungener Start in die Erarbeitung des "GEK Nußloch 2035"!

Rouven Röser

« Aus dem Gemeinderat Kreistagswahl 2019 »